VDHI

Internationaler Fondsstandort mit globaler Ausrichtung

Nach Angaben des Luxemburger Branchenverbandes ALFI beläuft sich das in Luxemburger Investmentfonds verwaltete Vermögen auf rund 2,5 Billionen Euro - Luxemburger Fonds werden zudem in über 70 Ländern vertrieben. Damit ist Luxemburg der führende Fondsstandort in Europa und nach den USA der zweitgrößte der Welt. 

Aufgrund seiner Lage im Herzen Europas mit seinen mehr als 700 Millionen potentiellen Investoren wird es von vielen internationalen Akteuren für pan-europäische Distributionsaktivitäten genutzt. 

Als Erfolgsfaktoren des Luxemburger Fondsstandorts können vor allem die folgenden Aspekte genannt werden:

  1. Steuerliche, politische sowie wirtschaftliche Stabilität, die den Akteuren am Finanzplatz langfristige Planbarkeit ermöglichen.
  2. Luxemburgs gesetzlicher und aufsichtsrechtlicher Rahmen für Investmentfonds ist auf dem mondernsten Stand.
  3. Luxemburg ist wegweisend im Bereich Anlegerschutz und verfügt über eine sehr erfahrene Aufsichtsbehörde
  4. Das Land bietet eine einzigartige Bündelung an Expertise in den Bereichen Administration, Verwahrung und Distribution von Anlageprodukten.
  5. Das Luxemburger Recht erlaubt die Gründung sogenannter Umbrella-Fonds, bei denen verschiedene Teilfonds innerhalb einer einzigen rechtlichen Struktur betrieben werden. Diese Teilfonds können dabei jeweils in unterschiedliche Anlageklassen investieren.
  6. Luxemburg verfügt über internationale und mehrsprachige Arbeitskräfte.
  7. Offene Fachdiskussionen zwischen Regierung, Behörden und Marktteilnehmern.
  8. Kontinuierliche Produktinnovation, welche den Standort attraktiv für ausländische Investoren macht.


 
 
 
© 2018 von der Heydt Invest SA

Kontakt · Seitenübersicht · Impressum · Datenschutz · Rechtliche Hinweise